Everybody’s fine

Habe gestern diesen Film gesehen. Mann oh Mann! Der ist so traurig, im Grunde is Robert DeNiro ein Vater von 4 erwachsenen Kindern, seine Frau starb vor 8 Monaten und nun wollte er ein Familientreffen haben und kurzfristig sagen alle ab und er ist ganz alleine in einem grossen Haus. Er entschliesst sich dann, alle Kinder zu besuchen, und er taucht bei allen ueberraschend auf und sie erfinden alle ausreden um ihn dann gleich wieder wegzuschicken.
Es ist einfach so traurig zu sehen, wie der Vater ganz alleine ist. Er will einfach nur seine Familie haben, seine Frau hat sonst ja immer mit den Kindern gesrprochen und jetzt reden sie nicht mit ihm.
Da will man einfach nur heim zu seinen Eltern und die ganz fest umarmen und sagen „Ich hab dich lieb“, denn schliesslich will man nicht, dass die eigenen Eltern sich so fuehlen muessen. Sehr schoener Film mit Traenenalarm!

Advertisements

3 Gedanken zu “Everybody’s fine

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s