Passport Odyssey Teil 2

Tag 4

Wir sind also zusammen nach der Arbeit zu derselben Polizeistation gegangen, mit all den verlangten Dokumenten. Diesmal war es natuerlich eine andere Polizistin. Sie fragte nach dem Anfrageforumlar. Darauf meinte ich, dass man das doch hier bei der Polizei holen soll.

Polizistin: „Ja, also wir haben keine mehr. Da muesst ihr zu einer anderen Station gehen“

Wir: „Ok, wo ist denn die naechste Station?“

Polizistin: „Wo wohnt ihr denn?“

Wir: „Hier und Dort.“

Polizistin: „Ach, da muesst ihr sowieso zu der Station in der Stadt gehen, das Formular muesst ihr naemlich bei eurer zustaendigen Polizeistation machen lassen.“

Aha, das habe ich auch noch nicht gehoert, und die Dame von Tag 3, hatte das ja auch nicht gesagt. Sie hat mir ja sogar ein Dokument unterschrieben. Na gut, wir also alles wieder eingepackt und in die Stadt gefahren. Natuerlich gibts da keine Parkmoeglichkeit. Also Parkplatz suchen in der Stadt, voll toll!

Sind dann in die Station, haben auch – oh Wunder – ein Anfrageformular bekommen und es angefangen auszufuellen. Das muss dann beglaubigt werden und am Schluss von der Polizei unterschrieben und abgestempelt. Der Polizist wollte es aber nicht beglaubigen, weil er sagte, bei Kindern ist man immer vorsichtig und unterschreiben darf:

Ein Polizist, Doktor, Bankmanager, Priester, Notar/Anwalt

Ob wir denn einen Polizisten kennen wuerden oder wir sollen zum Arzt gehen (da muss man zahlen wohl gemerkt!). Der Mann von unserer Arbeitskollegin ist Polizist also habe ich auf der Arbeit angerufen, aber sie war gerade beschaeftigt. Haben eine Weile auf Rueckruf gewartet, aber dann lief die Parkuhr ab und ich war schon den Traenen nahe, weil mich das alles einfach so annervt. Vor allem weil der Polizist es ja einfach haette unterschreiben koennen und duerfen!

Also sind wir heim.

Tag 5

Schatz hat mit der Arbeitskollegin geredet und die mit ihrem Mann. Sie haben ausgemacht, das wir einfach auf die Station gehen, wo ihr Mann arbeitet und er macht uns dann alles fertig. Und das haben wir dann auch gemacht am Tag 5. Gott sei Dank, kennen wir einen Polizisten. Aber mal ehrlich, wie viele Leute kennen einen? Das ist doch Quark! Aber am End war es einfach Pech, das wir an den geraten sind, der nicht unterschreiben will.

Tag 6

Ich bin zur Post um den Pass endlich anzufragen und innerhalb 10 Tagen sollten wir den irischen Pass fuer unsere Maus dann auf dem Tisch haben.

Was ein Act!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s