Auf und ab

Es faengt schon wieder an. Der Teamleiter meinte zum Mann, ob er nicht doch Interesse haette bis Juli zu bleiben. Sie hatten anscheinend schonmal in Dublin angefragt, ob sie ihn bis Januar behalten durfte, und das wurde verneint.

Was man da glauben kann und nicht sei dahingestellt.

Nun die Frage bis Juli.

Ja, schon, aber seine Frau ist auch hier. Kann die auch ins Projekt einsteigen?

Dies wurde in einem heutigen Meeting besprochen. Einsteigen kann ich leider nicht, da sie keine Zeit und Resourcen haetten mich neu einzulernen, da es eine ganz andere Abteilung ist als ich sonst arbeite. Sie wuerden aber in Dublin anfragen, ob der Mann bis Juli bleiben koennte. Jetzt beginnt wieder das warten. Sagt Dublin ja? Falls dem so ist muss ich dann unbezahlten Urlaub anfragen bis Juli. Wird das dann bestaetigt?

Falls Nein, was machen wir dann? Gehen wir zurueck Anfang Januar?

Hach, es geht mir eher um den Mann. Ich weiss, dass er nicht gluecklich ist, wieder in Dublin in seinem alten Buero zu arbeiten. Die Chefin, das Arbeitsklima. Es ist einfach sehr anders. In Dublin wird man oft als Kind behandelt, jede Sekunde wird gezaehlt, ueber alles muss man rechenschaft ablegen. Hier in Frankfurt ist das viel lockererer. Man kann seine Arbeitszeit flexibler einteilen, man wird gleichwertig behandelt, es ist besser.

Fuer ihn waere bestimmt erstmal eine Depriphase angesagt, wenn wir zurueck gehen.

Falls wir hierbleiben, soll ich wirklich solange zu Hause bleiben? Unbezahlt? Soll ich vllt kuendigen und hier etwas suchen? (Das ist nur in meinem Kopf, das weiss noch nicht mal der Mann). Aber das lohnt ja auch nicht, ne, aber die andere Kollegin ist ja auch schon ein paar Jahre hier und wird noch laenger bleiben, obwohl sie in Dublin angestellt ist.

Alles so ungewiss. Das positive: Wir sparen weiterhin Geld! Denn wenn wir in Dublin sind brauchen wir mindestens ein 2-bedroom Apartment. Das ist teuer. Dazu das Auto und am teuersten die Krippe! 800-1000E im Monat. Da geht ein Grossteil meines Gehalts floeten. Alles ziemlich schwer und verzwickt. Ich mag dieses Gedankenkarussel auch gar nicht, aber sie machen es schon wieder. Diesese hin und her, hue und hott.

Vielleicht bis Dezember, nein Januar, nein Dezember, nein Juli.

Ach, was weiss ich. Mein Kopf geht auf Touren. Das kann ich nicht aendern. Gedanken reihen sich aneinenander, Traueme, Moeglichkeiten, Aengste. Alles zusammen.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Auf und ab

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s