Update

Am 27. November flogen mein Mann, meine Tochter und ich zusammen nach Frankfurt. Dort angekomen haben wir den Schlüssel für unsere vorrübergehende Wohnung bekommen und sind in ein Taxi gestiegen welches uns dann dort hin brachte.

Soweit so gut. Leider musste mein Mann am selben Tag wieder zurück denn er musste zur Kontrolle ins Krankenhaus wegen seinem Arm und am WE arbeiten.

Meine Eltern kamen an dem Wochenede zu mir, um mir zwei Wochen zu helfen auf die Maus aufzupassen.

Deutschland ist nicht so einfach. Nach Krippenplätzen konnten wir nicht schauen, da man erst auf Listen kann, wenn man in Deutschland gemeldet ist.

Meine erste Handlung am 28. November war also ins Rathaus zu gehen und mich anzumelden. Die Maus konnte man nicht anmelden, da ich erst ihre Geburtsurkunde auf Deutsch übersetzen lassen musste.

Dies habe ich dann meine Eltern organisieren lassen, weil ich ja ab dem 1. Dezember meinen neuen Job angefangen habe!

Die Übersetzung kostete 40EUR! Bekloppt. Alles was man übersetzen musste waren ein paar Wörter, der Rest ist ja nur eingefüllt. Z.B. Name, Vorname, Geburtsort etc. Anyyywayyy, bin dann damit zum Rathaus und alles hat geklappt.

Dann habe ich die Krippenvermittlung angeschrieben. Deren Antwort war, dass alle Plätze bis mind. September voll sind. Super. Ich kontaktierte die Vermittlung für Tagesmütter. Dort erhielt ich ein paar Telefonnr. Welche ich kontaktierte und Termine zum kennenlernen ausmachte. Hier am Flughafen gibt es noch eine Betriebskrippe. Meine Freundin hatte sich hier schon erkundigt. Eine Warteliste mit 80 Kindern. Hier habe ich auch einen Termin ausgemacht zum vorbeikommen.

Diesen hatte ich dann auch zuerst. Die Dame war sehr, sehr nett und meinte, sie kann mich vorziehen, da ich ja momentan Alleinerziehend sei wenn mein Mann in Irland noch wohnt. Ab dem 01. März hätte sie etwas frei. Eventuell ab 01. Februar, falls die Familie absagt, die momentan diesen Platz reserviert hat.

Soweit so gut. März ist nicht ideal aber das beste was ich bis dahin gehört habe.

Wir hatten unseren ersten Termin mit einer der TaMu. Das Bauchgefühl stimmte aber nicht und sie betreute nur noch ein weitere Kind welches ein Jahr alt geworden ist. Ich möchte, dass meine Maus mit mehr Kindern zusammen ist und auch eher gleichaltrige. Ich persönlich bin eher Fan von Krippen und nicht TaMus. Da muss man einfach mega Glück haben eine super tolle zu erwischen. Das war alles am Mittwoch. Am Donnerstag erhielt ich eine Email von der Betriebskrippe, dass wir den Platz ab dem 01. Februar haben können! Toll! Super mega schöne Neuigkeiten! Einen Monat (Januar) kriegen wir schon irgendwie überbrückt. Ist das also schon mal geregelt. Das passt mir auch am Besten. Jetzt sind wir in einer Wohnung, die der Arbeitgeber gestellt hat. Wir wissen ja nicht wo wir am Ende wohnen werden, in welcher Stadt und ich möchte sie nicht in eine Krippe im jetzigen Ort stecken, wenn wir in ein paar Monaten woanders hinziehen. So kann sie jetzt bis zum Kindergartenalter in derselben Krippe bleiben, da diese an meinem Arbeitsplatz ist. Das finde ich super.

Nach den zwei Wochen sind meine Eltern wieder abgereist und der Mann kam mit einer Woche unbezahltem Urlaub hierher. Dann waren erst mal zwei Wochen Weihnachtsurlaub in Italien und am 04. Januar sind wir wieder angekommen.

Bis dahin hatten wir noch keine Rückmeldung, ob der Mann den unbezahlten Urlaub für Januar bekommt. Den brauchen wir, damit er auf die Maus aufpassen kann. Für den Montag haben wir dann erstmal einen Urlaubstag beantragt für ihn. Und meine tolle Exchefin hat es geschafft, dass er jetzt erst mal die erste Woche unbezahlt bestätigt hat. Für die anderen müssen wir warten. Das ist leider immer sehr anstrengend in unserer Firma, dass es immer so ein hin und her ist und keine klaren Ansagen, alles auf den letzen Drücker und einfach sehr ungeschickt für uns. Ich bin optimistisch, dass er den unbezahlten Urlaub bekommt, aber man weiss ja nie. Es gibt hier Gott sei Dank auch eine Notfallkrippe. Ich möchte aber vermeiden sie dort hinzustecken, da sie ja in einem Monat dann schon wieder eine neue Krippe kennenlernt. Falls es nicht anders geht ist es immerhin eine Option. Lieber wäre mir aber wenn der Mann zu Hause ist. Wir leben also ein bisschen von Woche zu Woche.

Neuigkeiten für den Job des Mannes gibt es auch nicht. Ich weiss nicht wie lange wie in diesem Zustand warten sollen. Durch Einsparungen wurden mehrere Positionen einfach gar nicht besetzt. Aber Nein sagen, wollen sie auch noch nicht. Sie schauen immer wieder ob etwas aufkommt. Sieht aber leider sehr lau aus. Ab Februar wäre es auch nicht so schlimm falls der Mann nochmal nach Dublin müsste, da ich ja dann einen Krippenplatz habe. Hach. Alles nicht ideal.

Auf der neuen Arbeit gefällt es mir sehr. Ich wusste nicht genau, was mich da erwartet, wie die Deutschen so drauf sind im Büro. Die Leute, die mit mir zusammen sitzen sind alles extrem nett, super freundlich und haben mich gleich integriert. Richtig toll. Da kann ich mich wirklich gar nicht beschweren. Meine neue Chefin ist auch eine super liebe. Leider hat sie einfach viel zu viel zu tun. So habe ich sie bis jetzt kaum gesehen, sie ist gerade immer auf Duty Travel. Ich habe viel Lesematerial bekommen. Das ist aber schon ein bisschen langweilig nur zu lesen. Ich möchte gerne machen. Ich habe schon einen Workshop für Anfang Februar organisiert. Danach werde ich einiges mehr machen können.

Ich habe auch schon selbst an einem zwei tägigen Workshop teilgenommen. Das war auch echt gut. Ein paar Meetings hier und da und ein paar Telefon Konferenzen. Ein paar Kleinigkeiten. Ab Februar sollte es dann mehr werden. Finde ich gut. So ist es eine langsame Eingewöhnungszeit.

Die Wohnungssuche läuft so naja. Es hängt viel davon ab, was wir uns leisten können, je nachdem ob der Mann hier einen Job hat oder nicht. Das gestaltet die Sache ein bisschen schwieriger. Ein paar Besichtigungen haben wir schon gehabt aber noch nichts für uns. Jetzt haben wir nochmal drei Besichtigungstermine diese Woche vereinbart. Eins davon klingt auf Papier ideal, liegt aber (wenn der Mann keinen Job hat) 200EUR über dem von uns gesetzten Budget. Das ist so doof. Insgeheim hoffe ich jetzt dass a. das Haus ganz schrecklich ist, so dass ich mich nicht ärgere, oder b. der Mann eine Zusage kriegt und wir es nehmen können.

Die Option c. dass es ideal wäre aber zu teuer will ich bitte danke nicht haben.

Immerhin, ich bin dankbar, dass wir keinen Zeitdruck haben, aus der jetzigen Wohnung auszuziehen. Daher können wir suchen bis wir eine Wohnung finden, die uns wirklich zusagt. Ich würde nur gerne eine eigene Wohnung haben, damit wir auch uns einrichten können, zur Ruhe kommen und unsere ganzen Boxen bei meinen Eltern abholen können. Das wäre schön. Ich weiss, das wird sich alles mit der Zeit finden. Wir müssen geduldig sein und vertrauen. Innerlich bin ich auch sehr ruhig. Dafür bin ich sehr dankbar. Ich freue mich, wenn wir dann in ein paar Monaten unser zu Hause finden werden, die Maus sich an die Krippe gewöhnt hat und neue Freunde gefunden hat. Es wird alles Stück für Stück vorangehen.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Update

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s