Schlagwort-Archive: Frankfurt

Soooommer, Sonne, Freibad

Heute morgen hat der Mann den von der Nichte geerbten Fahrradsitz auf seinem Fahrrad montiert.
Zusammen mit meinem am Mittwoch erstanden Fahrrad waren wir so endlich eine „Fahrradfamilie“.

Wir sind dann auch gleich mit den Rädern zur Post gefahren eine Zalando Bestellung zurück geben, beim Radshop meinen Sattel fest ziehen lassen und dann einkaufen im Rewe.
Voll mobil! Tausend mal besser als auf den Bus angewiesen zu sein oder zu laufen.
Dann haben wir Mittagschlaf gehalten und sind am Nachmittag noch ins Freibad. Die ist ein super Bad für Kinder jeden Alters bis hin zu Teenagern. Echt cool.
Allerdings hatten wir unsere Kraulquappen Schwimmflügel an den Babybeckenrand gelegt. Ich hab auch immer drauf geguckt aber als wir raus wollten waren sie weg.
Ich fragte eine Mutter und sie sagte mir, dass gerade ein Mädchen diese mitgenommen hätte. Ich vermutete eine Verwechslung und dass das Mädchen bestimmt gleich wieder kommt wenn sie oder die Eltern es merken.
Es kam aber niemand. Wir sind dann erst mal zum Platz gegangen und der Mann ein bisschen später nochmal zum gucken und rumlaufen.
Er fand sie dann sichtbar auf/in einer Tasche bei dem Mädchen und ihren Eltern. Als er sie holte sagten die Eltern kein Wort. Echt unglaublich. Die haben die wissentlich eingepackt und sich nicht mal entschuldigt…
Anyway alles wieder gut. Wir sind dann heim geradelt und haben unser erstes eigenes Grillabendessen gemacht und an unserem neuen Tisch auf dem Balkon gegessen.
Super.
Hallo Sommer! Hallo Deutschland!

Advertisements

Schritt für Schritt

Stück für Stück geht es voran. Teils nach vorne, teils gefühlt zurück.

Wir haben nun einen Schlafzimmer Schrank und ein Bett für uns bestellt, welches bis Ende März/Anfang April geliefert werden soll.

Am Samstag möchten wir dann wenn möglich eine Waschmaschine und Kühlschrank kaufen, auch mit Lieferdatum Ende März. Dann hätten wir die wichtigsten Dinge abgedeckt.

Dazu benötigen wir dann noch Lattenrost, Matratze und ein Sofa.

Alles andere muss warten.

Das Zimmer der Maus haben wir schon vollständig gekauft. Alles Ikea. Bett haben wir jetzt schon in Gebraucht, dazu haben wir einen Schrank, Aufbewahrung für Spielsachen, ein Tisch und zwei Stühle und eine Kinderküche gekauft.

Den Schrank und die Aufbewahrung lassen wir im Flatpack, bis wir dann in unserer neuen Wohnung sind.

Es wäre super, wenn wir dieses WE dann die genannten Elektrogeräte finden würden. So könnten wir dann endlich mal die WE zum Entspannen benutzen und nicht nur zum Möbelshopping, was leider sehr anstrengend ist. Besonders mit Kind.

Heute habe ich dafür den Fallschirmsprung gebucht, welchen der Mann zum Geburtstag bekommen hat. Am 23 Mai ist es soweit 🙂 Woohoooo Ich würd das ja nie machen. Pfff, viel zu viel Angst, aber er freut sich schon total drauf!

Kindergeldantrag ist nun auch durch. Und ich habe mich heute brav zum GEZ zahlen angemeldet.

Jetzt fehlt uns nur noch die Nachricht, ob der Mann hier eine Stelle findet. Dann wäre es perfekt! Das zehrt leider schon an einem, besonders an ihm. Diese Situation muss gelöst werden so schnell wie möglich.

Wir machen Schritt für Schritt und jeden Tag schaffen wir ein bisschen mehr. Das ist doch positiv und schön. Wenn dann alles endlich vorüber ist, möchten wir einen schönen Urlaub organisieren. Da freue ich mich schon total drauf!

Die Berg- und Talfahrt

Bei dem letzten Beitrag ueber Frankfurt/Dublin war alles so ungewiss.

Wir haben nun die Antwort: Ab Januar sind wir zurueck in Dublin. Weihnachten und Neujahr hat der Mann frei bekommen und wir gehen zu mir und meiner Familie fuer Weihnachten und Neujahr in Italien. Dann kommt alles Moegliche noch auf uns zu:

  • eine Wohnung finden 1 mal temporaer zum Ankommen und dann eine feste
  • die Krippeneingewoehnung mit der Maus machen
  • Das Auto zur Werkstatt bringen und checken, neue Reifen kaufe
  • TUEV machen
  • Ich wieder zur Arbeit gehen
  • Sotrage verlaengern bis wir etwas zum Wohnen gefunden haben
  • Kleinigkeiten wie Vertraege hier in Deutschland rechtzeitig beenden und dort wieder anfangen
  • Wie wir unsere Dinge wieder rueber bekommen

Einfach Dinge die in meinem Kopf sind und organisiert werden muessen. Es war eine Antwort immerhin. Nicht die, die wir uns erhofft hatten, aber es wird einen Sinn dahinter geben warum es so ist, warum Gott den Plan so gemacht hat und nicht anders.

Wir muessen jetzt vertrauen. Das schaffen wir auch. Es gibt ja viele tolle Sachen, die dort auf uns warten, am meisten unsere Freunde. Ich vermisse sie sehr. Auch die Abende allein mit meinen Maedels und meiner Herzfreundin. Babysitterservice wurde uns schon angeboten in Dublin 🙂 Die Lieben!

Seit wir in Frankfurt sind hatte ich nicht einen Abend/Tag alleine. Hier wollten wir nicht unbedingt jemand fremdes zum babysitten haben. Bisschen bloed, ich weiss. Ich wuerd es auch machen, aber der Mann moechte nicht. Das ist auch ok. Ich moechte aber mal wieder allein mit dem Mann weg, was machen ohne Kind. Das kommt jetzt wieder. Ihr seht, es gibt auch Gutes,  dass wir zurueck gehen.

In meinem Kopf wirren die Gedanken umher. Ich bin schon viel ruhiger geworden, seit wir die Antwort haben. Wir druecken uns ein bisschen um das ganze organisieren. Ich weiss, wir werden es tun muessen und ich fange auch schon mit Listen an und im Kopf sortieren. Immerhin ein kleiner Schritt 🙂

 

Auf und ab

Es faengt schon wieder an. Der Teamleiter meinte zum Mann, ob er nicht doch Interesse haette bis Juli zu bleiben. Sie hatten anscheinend schonmal in Dublin angefragt, ob sie ihn bis Januar behalten durfte, und das wurde verneint.

Was man da glauben kann und nicht sei dahingestellt.

Nun die Frage bis Juli.

Ja, schon, aber seine Frau ist auch hier. Kann die auch ins Projekt einsteigen?

Dies wurde in einem heutigen Meeting besprochen. Einsteigen kann ich leider nicht, da sie keine Zeit und Resourcen haetten mich neu einzulernen, da es eine ganz andere Abteilung ist als ich sonst arbeite. Sie wuerden aber in Dublin anfragen, ob der Mann bis Juli bleiben koennte. Jetzt beginnt wieder das warten. Sagt Dublin ja? Falls dem so ist muss ich dann unbezahlten Urlaub anfragen bis Juli. Wird das dann bestaetigt?

Falls Nein, was machen wir dann? Gehen wir zurueck Anfang Januar?

Hach, es geht mir eher um den Mann. Ich weiss, dass er nicht gluecklich ist, wieder in Dublin in seinem alten Buero zu arbeiten. Die Chefin, das Arbeitsklima. Es ist einfach sehr anders. In Dublin wird man oft als Kind behandelt, jede Sekunde wird gezaehlt, ueber alles muss man rechenschaft ablegen. Hier in Frankfurt ist das viel lockererer. Man kann seine Arbeitszeit flexibler einteilen, man wird gleichwertig behandelt, es ist besser.

Fuer ihn waere bestimmt erstmal eine Depriphase angesagt, wenn wir zurueck gehen.

Falls wir hierbleiben, soll ich wirklich solange zu Hause bleiben? Unbezahlt? Soll ich vllt kuendigen und hier etwas suchen? (Das ist nur in meinem Kopf, das weiss noch nicht mal der Mann). Aber das lohnt ja auch nicht, ne, aber die andere Kollegin ist ja auch schon ein paar Jahre hier und wird noch laenger bleiben, obwohl sie in Dublin angestellt ist.

Alles so ungewiss. Das positive: Wir sparen weiterhin Geld! Denn wenn wir in Dublin sind brauchen wir mindestens ein 2-bedroom Apartment. Das ist teuer. Dazu das Auto und am teuersten die Krippe! 800-1000E im Monat. Da geht ein Grossteil meines Gehalts floeten. Alles ziemlich schwer und verzwickt. Ich mag dieses Gedankenkarussel auch gar nicht, aber sie machen es schon wieder. Diesese hin und her, hue und hott.

Vielleicht bis Dezember, nein Januar, nein Dezember, nein Juli.

Ach, was weiss ich. Mein Kopf geht auf Touren. Das kann ich nicht aendern. Gedanken reihen sich aneinenander, Traueme, Moeglichkeiten, Aengste. Alles zusammen.

It’s official,

ab dem 06 Januar muss der Mann wieder in Dublin arbeiten.

Unsere Zeit in Frankfurt ist damit leider beendet 😦 Wir hatten uns das ein bisschen anders vorgestellt, aber so ist es auch ok. Es ist entspannter zu wissen, wann genau man zurueck geht, anstatt dieses hin und her und die Unsicherheiten. So koennne wir anfangen zu planen. Weihnachten und Neujahr hat er freibekommen *yeah*. Da freuen wir uns sehr darueber!

Zwei Freunde in Dublin erwartet ihr Baby am 27. Dezember und hatten uns angeboten, ihre Wohnung im Januar zu benutzen, da sie nach Italien gehen, um das Kind zu bekommen. Der Mann erzaehlte mir von dem Angebot aber gar nichts und jetzt haben wir nochmal nachgefragt, und es sieht so aus, als komme jetzt schon jemand in deren Wohnung. Das waere sooo doof. Bitte denkt doch an uns im Gebet, dass wir die Wohnung doch temporaer benutzen duerfen. Sie hatten jemand anders gefragt, da sie Katzen haben, damit sich jemand darum kuemmert.

Ansonsten gibt es nur noch zu berichten, dass meine Maus nun leider schon wieder fliegen muss. Hach, das wollte ich nicht. Ich weiss, sie steckt das immer super weg, aber trotzdem. Mein Maeuschen ist schon sooo viel geflogen in ihrem Leben. Die Mama vom Mann ist nun ganz alleine zu Hause. Die Nichten (18 und 29 Jahre alt) sind nun beide ausgezogen und sie ist allein und traurig – selbstverstaendlich. Da hat mein lieber Mann auch Herzbruch und moechte, dass seine Mama ein bisschen Gesellschaft von uns hat und die Maus mal wieder sieht. Das verstehe ich auch vollkommen. Daher gucken wir nun nach den Fluegen (die natuerlich total schlecht aussehen) um ueber die Tage ab dem 3. Oktober nach Neapel zu fliegen.

Lieber Besuch

Heute hatten wir ganz lieben Besuch von der Schwaegerin, Bruder, Neffe und Nichte.

Die Maenner sind auf die IAA gegangen, da der Kleine ja sowieso total auf Autos abfaehrt und wir Maedels habens langsam angehen lassen. Wir haben ein Kaeffchen getrunken, waren in einem sauteuren Kinderklamottenladen den ich am liebsten leer gekauft haette. Hach, so so so tolle Sachen! Und im 2nd hand shop. Danach haben wir die Maus hingelegt fuer ihren Mittagschlaf und haben eine Brotzeit eingelegt. Die Schwaegerin dueste mit der Ubahn zur Messe um den Neffen abzuholen, so dass wir danach zu fuenft zu einem Kinderflohmarkt gegangen sind. Der Neffe erzaehlte ganz begeistert von den Autos, die er gesehen hat ohne Auspuff, mit ganz vielen, mit einem Porschemotor usw. usf. ihm hats gefallen!

Das war fuer mich das erste mal auf so einem Kinderflohmarkt und gar nicht meins. Ich meine nicht wegen 2nd Hand, denn das haben wir fast alles, aber es war so ein Durcheinander, die Staende immer belagert, kein System, einfach Klamottenhaufen. Da muss man ja schon echt Glueck und Geduld haben sich durchzuwuehlen. Die Schwaegerin gab mir ein paar gute Flohmarkttips: schau auf die Schuhe die angeboten werden. Sind es viele? Sind es gute Marken? Dann kann man davon ausgehen, dass meist auch die Kleidung von guten Marken ist. Das ist hilfreich! Jetzt muss ich nur noch lernen, was die guten Schuhmarken hier sind :p

Nachdem die Kinder natuerlich keinen Bock mehr hatten zu laufen, zu gucken und ueberhaupt sind wir in den Park auf den Spielplatz und die Maenner haben uns kurz darauf dort getroffen. Die Kinder konnten ein bisschen spielen, die Maus wurde in der Schaukel bespasst und freute und lachte, als ihre grosse Cousine sie anschubste. So schoen!

Zum Abschluss kochte der Mann uns noch Riso&Patate. Super lecker! Ein richtig tolles Essen wenns kalt ist draussen. Ich liebe es. Wir waren alle platt. Vom draussen sein, von der IAA, von den Kindern und generell. Nach dem Abendessen ist der liebe Besuch dann auch abgezogen und wir haben die Maus gebadet und mit Geschrei bettfertig gemacht. Sie ist dann auch prompt eingeschlafen. Ganz kaputt gespielt. Kurz war sie wach aber jetzt is alles wieder gut.

Was ein Vorteil hier zu wohnen! Schnelle Tagestrips gehen nach Irland halt nicht so gut, ne.

Der Oberknaller

Auf der Suche nach Anbindung habe ich mich am Donnerstag in der Turngemeinde angemeldet. Ich wusste nicht mal, was das genau ist. Ich dachte an Turnverein z.B. Leistungsturnen etc. aber es ist komplett anders. Ueber den ganzen Tag verteilt werden unterschiedliche offene Kurse angeboten wie Pilates, Ruecken, Bauch Beine Po, Gesundheitssport, Dehnen, Seniorensport, Kinderturnen und und und.

Dazu kann man Sonderbeitraege leisten fuer Dinge wie Judo o.ae. und es werden auch Kurse angeboten die dann einen gewissen Zeitraum lang stattfinden. Ich habe hier den Babyschwimmkurs angemeldet.

Ab dem 27. August geht es los. Ich werde die erste Stunde leider verpassen, da wir im Urlaub sind, aber dafuer bin ich heute mit der Maus ins Schwimmbad. In meiner Mitgliedschaft ist das Schwimmbad mit drin. Es gibt zwei. Eins bei uns und ein anderes, welches leider zu weit weg ist ohne Auto. Das Schwimmbad, welches bei uns ist hat Dienstags immer geschlossen und nur fuer die Mitglieder der Turngemeinde auf. Bin ich also heute hin und es war richtig toll. Einfach auch einen Plan haben und etwas unternehmen koennen. Gezielt. Die Tochter war hingerissen und wir waren bestimmt ne gute halbe Stunde im Wasser. Kein Mucks kam von ihr. Einfach hin und hergepaddelt, gestrampelt, entspannt, mit ihrem Nilpferd gespielt (diese neuen Familienmitglieder hatte ich extra mitgenommen 🙂 ).

Somit habe ich also heute das erste mal meine Mitgliedschaft benutzt. Ich hoffe, dies weiterhin zu tun und so auch mal eine Stunde alleine fuer mich zu haben. Der Oberknaller naemlich: es gibt kostenlose Kinderbetreuung zu bestimmten Uhrzeiten waehrend man einen Kurs besucht.

Toll!

2013-08-12 18.44.42

Lieber spät als nie

Ich schulde euch noch ein paar Blogartikel. Es ging aber alles so aufeinandern und ich kam einfach nicht dazu in Ruhe am PC zu sitzen, Gedanken zu ordnen und zu schreiben.

Wir haben eine Wohnung!!!! Der Hammer, richtig toll! Sie liegt in einem super trendy Viertel Frankfurts. Es ist richtig schön dort mit Fussgängerzone, vielen Restaurants und gleich vor unserer Tür ein ganz toller Park mit Spielplatz und sogar Wasserspielplatz.

Den Vertrag haben wir schlussendlich am Mittwoch den 4. Juli unterschrieben. Sonntag den 7. Juli durften wir schon unsere Sachen rüber bringen und ab 8. Juli war Einzug. Ja, es war mal wieder stressig, aber das sind wir ja schon gewöhnt. Es hat sich aber alles gefunden. Wir mussten uns noch um Internet und Strom kümmern, das wars. Ich kenn mich in Deutschland ja gar nicht aus, da ich mit 19 Jahren ja nach Irland bin und daher nie in Deutschland gemietet habe oder ähnliches und ich muss gestehen, es hat mich ein bisschen überfordert, alein die Auswahl an allem. Bei uns (und damit mein ich immer Irland) ist es schön überschaubar, da gibt es nicht unzählige Stromanbieter und auch nicht Internetanbieter. Das nächste Problem war, das hier die Verträge meist 24 Monate oder längern laufen, was bei uns ja nicht zutrifft. Also wühlte ich mich durch die ganzen Websites, habe die Twittermädels befragt wie alles so abläuft und mich am Schluss für einen Anbieter entschieden. Da ich es alles nicht kenne, war das für mich alles Neuland. Es ist auch belastend, dass ich alles allein machen muss, denn der Mann kann ja leider die deutschen Websites nicht lesen, also bin ich zuständig alles rauszusuchen, vergleichen, anrufen, Verträge machen usw.

Jetzt ist hoffentlich erst mal Ruhe. Momentan bin ich wieder am See bei Oma und Opa. Bevor der Mann wusste, dass wir nach Frankfurt gehen hatten wir Urlaub geplant und Oma und Opa hatten dementsprechened Urlaub genommen, also war klar, dass wir natürlich auch herkommen, wenn die beiden sich extra frei genommen hatten. Ansonsten hätte ich das momentan auch nicht so gemacht, gleich nach der Woche Einzug wieder weg. Nun geniessen wir die Sonne, den Garten und Morgen holen wir den Papa ja vom Flughafen ab.

Euch allen ganz viel Dank für eure Hilfe, Gedanken und Gebete!

Wir sind wirklich dankbar für die neue Wohnung und das wir nun anfangen können anzukommen, uns einzuleben und ich kann mal nach Krabbelgruppen u.ä. suchen.

Fotos von der Wohnung kommen dann noch.

 

Serviceland Deutschland

Ich bin immer wieder ueberrascht, wie unfreundlich Deutschland ist. Die Leute tun immer so von wegen Kundenservicehimmel etc. aber das stimmt ja wohl ueberhaupt nicht. Man koennte ja behaupten, weil man Auslaender ist, wenn mein Mann in die Geschaefte geht, aber das ist nicht wahr! Auch wenn ich da rein gehe, sind die Leute einfach unfreundlich.
Man bekomment nie ein Laecheln, wird nicht angeschaut wenn man reinkommt, bezahlt oder tschuess sagt. Und ich bin wirklich freundliche zu den Leuten an der Kasse, beim Baecker etc. Die einzigen, die bis jetzt wirklich freundlich waren mit einem Laecheln waren 2 Typen im Doenerladen.

Wir haben uns bei Lovefilm.de angemeldet, damit wir Filme schauen koennen. Auf Englisch! Das Video on Demand bei denen kann man nach Sprache einteilen, aber jedesmal waren die Filme trotzdem auf Deutsch. Nach einem Anruf dort, habe ich erfahren, dass es die Option zwar gibt, es aber nicht funktioniert. Na dann, haben wir halt die DVD per Post bestellt. Und was passiert? Der ORIGINAL Englische Film ist nur auf Deutsch mit deutschen Untertiteln. Super! Dann durfte ich den ganzen Film nebenher uebersetzen *kotz*.
Na, jedenfalls muss man zur Post zwecks einer Bescheinigung, dass man 18 Jahre alt ist. Bin ich da heute also hin, habe den Zettel hingelegt und gesagt: „Das muss ich hier bei Ihnen machen, oder?“. Der Mann hinter dem Schalter antwortete darauf: „Sie muessen so ein Onlinedings ueberhaupt nicht machen“. Dabei war aber kein Laecheln, Schmunzeln oder sonst was. Er hat mich nicht einmal angeschaut waehrend des Gespraechs sondern nur auf seiner Tastatur rumgedonnert. Er steckte das in einen Umschlag und ich sagte darauf, dass ich den Zettel aber noch nicht unterschrieben haette. Keine Reaktion von seiner Seite. Da dachte ich mir schon, Mann du bist doch echt ein Arsch. Am Ende gibt er mir einen anderen Zettel zum unterschreiben und ich tue es. Darauf hin guckt er es an, dann meinen Pass und sagt:“Also die Unterschrift sieht ja wohl mal gar nicht so aus wie im Pass“.
Hae?!?! Wie bitte? Sag mal, hakts oder was?
Auf meine Frage, ob er jedes mal identisch unterschreibe und ob er nicht mein Bild im Pass saehe meinte er nur, dass sie die Unterschrifen genau ueberpruefen muessen und wenn es nicht 100% stimmt duerfen Sie es nicht annehmen.
So ein Schwachsinn ey! Die sind doch bekloppt. Alle! Auch daraufhin gab es kein Tschuess, Laecheln oder sonst etwas. Er hat einfach den naechsten Kunden hinter mir angeschaut.

Das ist nur eins von vielen Beispielen bis jetzt. Beim Baecker, im Biergarten und an anderen Orten sind die Leute einfach nur unfreundlich.
Man sagte mir, dass sie Frankfurt. Da wo ich herkomme sind sie wirklich nicht so unfreundlich.
Weiss der Geier, warum die Leute arbeiten, wenn sie anscheinend keinen Kundenkontakt moegen. Aber der Chef ist wahrscheinlich genauso.

Wohnung

Wir haben eine Zusage vom Vermieter bekommen, dass er uns gerne die Wohnung vermieten wuerde, die wir Freitag Abend angeschaut haben. Jetzt musst der Mann morgen bei der Firma Bescheid sagen – die Trulla hat aber so viele Jobs und ist erst ab Mittwoch wieder fuer sein Buero zustaendig – und hoffen, dass es ganz schnell bewilligt wird und die Firma auch die Miete bis zu dem versprochenen Betrag uebernimmt!

Bitte denkt doch an uns und betet, dass es klappt!